Deutschlandpokal in Val Martell/ITA

Von unseren Jungs und Mädels waren Marit, Silvio, Linus und Markus am Start. Es war übrigens das erste Mal für die Jungs, das die geschulterte Waffe im Wettkampf über den Schnee transportiert wurde!
Am ersten Tag war ein Sprintwettkampf angesagt. Bei sonnigem Wetter und Minustemperaturen musste die Sprintstrecke bewältigt werden. Erfreulich war der 5. Platz für Linus, der lediglich im Stehendanschlag 2 Scheiben stehen ließ. Silvio und Markus hatten am Schießstand nicht so viel Glück und haben jeweils 4 Scheiben stehen lassen. Trotzdem erreichten beide die Plätze 9 und 10.
Bei Marit schlich sich auch der Fehlerteufel ein. Auch sie schoss 4 Fahrkarten und kam auf einen 10. Rang
Am Folgetag wurde der Verfolgungswettkampf gestartet. Grundlage war das Ergebnis vom Vortag. Während Silvio sich auf einen guten 5. Platz vorarbeitete, konnte Linus seinen Platz nicht halten. Er wurde 9. Markus hat leider 1 Scheibe zu viel stehen lassen, um sich unter den Top-10 zu halten. Er kam als 15. Ins Ziel.
Marit konnte sich etwas besser positionieren. Sie machte 2 Plätze gut und wurde 8.
Die erste Standortbestimmung war somit erfolgt und jeder konnte sich im Feld der deutschen Nachwuchsbiathleten einsortieren.